Wir über uns

V!VOVOLO e.V. – Verein für kulturelle Zusammenarbeit

Unser Anliegen

„Vivovolo” kommt aus dem Esperanto und bedeutet „Lebenswille”.

Der Verein V!VOVOLO wurde Anfang des Jahres 2007 in Würzburg gegründet ist und entstanden, um Menschen zu unterstützen, die in der Gemeinschaftsunterkunft für Asylsuchende in Würzburg leben. Geflüchtete Menschen also, die ihre Heimat verlassen mussten, weil ihre Lebenssituation sie dazu gezwungen hat.

Inzwischen gelten unsere Angebote und Aktionen auch Geflüchteten, die in anderen Gemeinschafts- oder Notunterkünften leben oder gelebt haben.

Der Verein will

  • sensibel machen für unterschiedliche Kulturen
  • Möglichkeiten schaffen zur interkulturellen Begegnung auf Augenhöhe
  • einen Beitrag leisten zur  Verbesserung der Lebens- und Teilhabebedingungen von Geflüchteten im Raum Würzburg.

Der Verein versteht sich als rechtlicher Rahmen für verschiedene soziale Projekte. Jedes dieser Projekte kann von einzelnen Mitgliedern als eigenständiges Projekt entwickelt, durchgeführt und finanziert werden. Der gemeinsame Verein ist rechtlicher Träger, die Mitglieder sind Berater, Supporter und Kritiker.

Der Verein V!VOVOLO ist politisch neutral und konfessionsunabhängig.

Unsere Aktivitäten

  • Einbindung von Geflüchteten in öffentliche Kultur- und Freizeitangebote
  • Gemeinsame Projekte mit Geflüchteten u.a. internationale Kochkurse, Tandem-Sprachkurse, Theaterworkshops, Erzählabende, Ferienaktionen
  • Konkrete finanzielle Einzelfallhilfe für Geflüchtete mit besonderen Unterstützungsbedarf
  • Integrationshilfen für Geflüchtete, die einen Aufenthaltstitel bekommen haben (z.B. Wohnungssuche, Arbeitssuche, Unterstützung im Kontakt mit Behörden)
  • Zusammenarbeit mit anderen Flüchtlingsorganisationen und Unterstützerkreisen im Raum Würzburg
  • Öffentlichkeitsarbeit

Wir möchten nicht über, sondern mit Menschen aus verschiedenen Kulturen reden und freuen uns deshalb besonders über Anregungen von nichtdeutschen BürgerInnen und Menschen mit sogenanntem Migrationshintergrund, „Ex-Flüchtlingen”, mehrsprachigen Menschen und natürlich auch alle anderen …

Finanzierung

Gelder des Vereins können durch Mitgliedsbeiträge, Spenden und Fördergelder eingehen.
Als gemeinnütziger Verein ist es uns möglich, Spendenquittungen auszustellen.

Satzungsinhalt ist auch, dass der Verein Arbeitgeber sein kann. Dies kann und soll jedoch nur unter bestimmten Bedingungen und Einschränkungen geschehen.

In der Regel ermöglichen die ehrenamtliche Arbeit und das persönliche Engagement der Mitglieder, dass die Vereinseinnahmen direkt für soziale Projekte eingesetzt werden.

Außergewöhnliches Engagement wollen wir aber dennoch würdigen. So kann im begründeten Einzelfall der Verein im Rahmen einzelner Projekte zum Arbeitgeber werden.

Kooperationspartner

Kooperationspartner von V!VOVOLO e.V. sind viele Institutionen der Ausländer- und Flüchtlingsarbeit, darunter u.a.:

Der derzeitige Vorstand

  • Jella Weidlich, 1. Vorsitzende
  • Amir Tabrizi, 2. Vorsitzender
  • Dörte Volk, Kassenwart
  • Ralph Sandvoß, Schriftführer